Standort Über uns WerdenSie Mitglied Kontakt Aktuelle Mitteilungen Home








Damenplatz, Fotos: G. Heitland


Zwischen Hamburg, Berlin und Rostock liegt das Kloster Stift zum Heiligengrabe, die einzige nahezu vollständig erhaltene Anlage eines Frauenklosters in der Mark Brandenburg.

Auf Veranlassung des Askaniers Markgraf Otto V. wurde das Kloster 1287 von Zisterzienserinnen aus dem Kloster Neuendorf (Altmark) gegründet. Das Kloster in Heiligengrabe konnte sich über die Reformationszeit hinweg behaupten und besteht nach seiner Umwandlung in ein evangelisches Damenstift bis heute.
Im 19. Jahrhundert wurde die Stiftsschule eingerichtet, die bis 1945 bestand.

Heute leben im Kloster Stift wieder eine Äbtissin und mehrere Stiftsfrauen. Die geistliche Arbeit, Hauptaufgabe eines Klosters, wird von der Äbtissin geleitet. So knüpft das Kloster Stift an die alte Tradition an: seit seiner Gründung ist es ein Ort, an dem Frauen im christlichen Glauben leben und arbeiten. Daneben erfüllt das Stift neue Aufgaben als Kulturstandort. Die regelmäßigen Sommerkonzerte in der Stiftskirche und der Heiliggrabkapelle finden inzwischen überregionale Beachtung. Die Tradition eines Museums in Heiligengrabe wurde 2000 wieder aufgenommen. Seminare und Veranstaltungen ziehen das ganze Jahr über Gäste an.


Das Klosterensemble ist 1998 als Denkmal von nationaler Bedeutung anerkannt worden. Es dokumentiert sowohl die klösterliche Lebensweise als auch die mittelalterliche Baukunst in der Mark Brandenburg. Um das bauliche Erbe zu erhalten, musste die gesamte Anlage instand gesetzt werden.

Ein Teil der denkmalgeschützten Bausubstanz konnte seit 1998 mit Hilfe von Fördermitteln des Bundes, des Landes Brandenburg und der Deutschen Stiftung Denkmalschutz bereits grundsaniert und damit vor dem Niedergang gerettet werden. Die Abtei mit dem Kreuzgang, dem Innenhof und den historischen Räumen des Erdgeschosses wurde 2007 fertig gestellt. Aber der Kampf gegen den Verfall der Gebäude ist ein Wettlauf gegen die Zeit. Vor allem die malerischen kleinen Fachwerkhäuser am Damenplatz mit der 800-jährigen Linde brauchen Hilfe, damit sie als Wohnungen für den wachsenden Damenkonvent ausgebaut werden können.

www.klosterstift-heiligengrabe.de